Pressemitteilungen

Mit dem Setra direkt an die Startbahn

11.02.2013

  • Flughafen Zürich AG führt mit einem S 415 GT-HD "Final Edition" Rundfahrten durch
  • Fahrzeug der Setra ComfortClass 400 mit vollautomatischen Behindertenlift
  • Reisebus der Ulmer Daimler-Marke befördert Passagiere bei Flugausfällen

Stuttgart/Zürich - Mit dem Setra zum beliebten Pistenkreuz. Besucher des Züricher Flughafens können es sich bei ihren Besichtigungstouren über das Flughafengelände ab sofort in einem luxuriösen Setra Reisebus der ComfortClass 400 bequem machen. Auf seinen Rundfahrten bringt der neue S 415 GT-HD "Final Edition" der Flughafen Zürich AG die Gäste unter anderem zu den Werftanlagen, der Berufsfeuerwehr sowie übers Vorfeld zum sogenannten Pistenkreuz, wo man die Abflüge der Verkehrsmaschinen in alle Welt aus nächster Nähe miterleben kann.
Der mit einer hochwertigen Lackierung, die das Flughafen-Panorama zeigt, gestaltete S 415 GT-HD steht auch für weitere Einsätze parat. Im Falle von Flugausfällen bringt die Betreiberfirma im Auftrag der Fluggesellschaften die nicht beförderten Passagiere zu den geplanten Zielflughäfen, darunter zum Beispiel auch nach Stuttgart, München oder Nürnberg.
Je nach Anforderung kann der mit 49 Sitzplätzen ausgestattete Omnibus mithilfe von Schnellbefestigungen auf Airlineschienen flexibel für die Aufnahme von insgesamt 16 Rollstühlen umgerüstet werden. Diese können über einen vollautomatischen Behindertenlift mit geteilter Liftklappe und Lifttür, der hinter dem rechten Vorderrad angebracht ist, in den Zweiachser gehoben werden.

Erster Schweizer Reisebus mit Drei-Punkt-Gurtsystem

Der mit Panoramakamera, Flachbildschirmen und LED-Leseleuchten ausgestattete S 415 GT-HD ist der erste Reisebus in der Schweiz, der mit Drei-Punkt-Gurten ausgestattet ist. Moderne Assistenzsysteme wie Spurassistent (SPA) und Abstandsregel-Tempomat (ART) mit Active Brake Assist (ABA) sorgen zudem für ein Höchstmaß an Sicherheit für die Passagiere. Eine zusätzliche Infrarot-Rückfahrkamera erleichtert dem Fahrer das Rangieren vor beengten Hoteleinfahrten.
Bei der Übernahme des neuen Setra Reisebusses unterstrich Andreas Bachmann, der für die Beförderung der Passagiere auf dem Flughafengelände verantwortlich ist, weshalb sich die Flughafen Zürich AG nach dem Kauf eines S 417 GT-HD im Jahr 2007 erneut für ein Ulmer Fahrzeug der Daimler Busmarke entschieden hat: "Das für uns stimmige Preis-Leistungsverhältnis war ein entscheidendes Kaufargument, um langfristig in einen neuen Setra Omnibus zu investieren. Das Fahrzeug garantiert uns in den kommenden Jahren eine hohe Verfügbarkeit und einen hohen Werterhalt."

25 Millionen Passagiere am größten Schweizer Flughafen

Der Flughafen Zürich liegt 13 Kilometer nördlich vom Stadtzentrum der Finanzmetropole entfernt und wird von der privatisierten Flughafen Zürich AG, die über 1 700 Mitarbeiter beschäftigt, im Auftrag des Bundes betrieben. Am größten Flughafen der Schweiz wurden 2012 rund 25 Millionen Passagiere und über 270 000 Starts und Landungen gezählt. Der Flughafen Zürich dient den deutschen Fluggesellschaften Lufthansa und Air Berlin als Drehkreuz, ist Heimatflughafen der eidgenössischen Fluggesellschaft Swiss sowie Sitz der Schweizerischen Rettungsflugwacht.