Pressemitteilungen

Setra in Bosnien ausgezeichnet

08.03.2011

  • S 415 GT-HD des Busunternehmen Cicko Commerce ist „Omnibus des Jahres 2010“
  • Busmarke der Daimler AG von Fachmagazin zum dritten Mal zum Sieger gekürt
  • Setra ComfortClass 400 mit sieben Fahrzeugvarianten erfolgreich

Stuttgart/Sarajewo - Das Bosnische Fachmagazin „Auto“ hat die Marke Setra mit dem Preis „Omnibus des Jahres 2010“ ausgezeichnet. Es ist bereits der dritte Titel, den die Marke der Daimler AG innerhalb von vier Jahren in Bosnien entgegen nehmen konnte. Nach zwei Fahrzeugen der TopClass 400, einem S 417 HDH im Jahre 2006 und dem Setra Doppelstockbus S 431 DT im Jahre 2009, wählte die Jury mit einem S 415 GT-HD in diesem Jahr nun auch einen Vertreter der ComfortClass 400 auf das Podest. Dabei konnte sich das nominierte Fahrzeug des Busunternehmens Cicko Commerce aus Tomislavgrad, das mit einem umweltfreundlichen Euro 5-Motor ausgestattet ist, gegen eine Vielzahl von Bewerbern durchsetzen. Benjamin Gross, im Setra Vertrieb für das Gebiet Südosteuropa und Zentralasien verantwortlich, und der bosnische Setra Generalvertreter Branco Vajagic nahmen die Auszeichnung bei einem vom Fernsehen aufgezeichneten Festakt in Sarajewo für die Neu-Ulmer Traditionsmarke entgegen.

Lothar Holder, Geschäftsführer Vertrieb Setra Omnibusse, EvoBus GmbH, sieht die Marke durch die Auszeichnung in den Balkan-Staaten weiter gestärkt: „Trotz einer schwierigen Marktsituation setzt dieser Preis in der Branche ein deutliches Zeichen, dass wir auf einem guten Weg sind, unsere Produkte in Mittel- und Osteuropa erfolgreich zu etablieren.“

ComfortClass 400 mit raumgebendem Längenkonzept erfolgreich

Der 12,2 Meter lange S 415 GT-HD ist eine von insgesamt sieben Fahrzeugvarianten der Setra ComfortClass 400, die anspruchsvollen Komfort mit wirtschaftlich attraktiven Betriebskosten vereint. Mit den Hochboden- und Hochdeckerbussen für den Ausflugs-, Fernreise- oder Linienverkehr realisierte die Ulmer Busmarke bereits im Jahr 2003 ein innovatives Längenkonzept, das deutlich mehr Platz im Innenraum sowie im vorderen Einstiegsbereich bietet. Ein weiteres prägendes Merkmal der ComfortClass 400 ist das unter eigenständigen und ergonomischen Gesichtspunkten gestaltete Cockpit. Der Fahrerplatz in Reisebus-Optik ist unter anderem mit Joystick-Schaltung, integrierten Navigations-Monitoren und einer Vielzahl an Ablagemöglichkeiten für den Chauffeur ausgestattet. Für den Einsatz im Linienverkehr ist der Einbau einer Zahlkasse ohne großen Aufwand möglich. Zudem garantieren vergrößerte Kofferraumklappen und zusätzliche Trennwände beim S 415 GT-HD noch mehr Stauraum sowie einen bequemen Zugang für Fahrer und Fahrgäste.