Pressemitteilungen

Setra feiert Jubiläen auf der Retro Classics 2011

31.01.2011

  • 60 Jahre Setra Omnibusse – die selbsttragende Idee setzt sich durch
  • 100 Jahre Omnibuskompetenz aus Ulm/Neu-Ulm
  • Vier historische Omnibusse von 1911 bis 1976 in Halle 8

Stuttgart/Neu-Ulm – Setra Omnibusse, die Ulmer Busmarke der Daimler AG, wird dieses Jahr auf der Retro Classics 2011 in Stuttgart (11. – 13. März) mit vier historischen Omnibussen in der Nutzfahrzeug-Halle 8 das 60. Jubiläum der Marke Setra und den Beginn des Omnibusbaus in Ulm vor 100 Jahren feiern.

Der erste Setra Omnibus von 1951

Das Highlight auf dem Ausstellungsstand wird der erste produzierte Setra Omnibus mit der Fahrgestell-Nr -001 sein. Dieses Fahrzeug wurde 1951 anlässlich der IAA in Frankfurt erstmals Omnibusunternehmern präsentiert. Das besondere an diesem Fahrzeug war der Verzicht auf einen Lkw-Rahmen als Basis. Es wurde ein selbsttragendes Gerippe verwendet – daher der Name Setra -, das mit Blech verkleidet die Omnibus-Karosserie darstellte. Sechs-Zylinder-Henschel Heckmotor mit 74 kW (100 PS), Unterflur-Kofferräume, vollsynchronisiertes ZF-Fünf-Gang-Schaltgetriebe sind einige weitere Merkmale des ersten Setra.

S 215 HD, Baujahr 1976 - der Prototyp der Setra Baureihe 200

Mit der Baureihe 200 begann im 25. Jahr der Marke Setra ein weiteres erfolgreiches Kapitel. Premiere hatte bei dieser Fahrzeug-Generation die Querstrombelüftung, die Frischluft zugfrei über die gesamte Fahrzeuglänge in den Fahrgastraum führte. Das Exponat ist der Prototyp der Baureihe 200 und ausgestattet mit einem V 10-Zylinder-Moter von Mercedes-Benz Typ OM 403 und 235 kW (320 PS).

Erster Kässbohrer Omnibus auf Saurer Fahrgestell von 1911

Im Februar 1911 vor 100 Jahren begann bei Kässbohrer der erste Schritt zum Omnibusbau. Für die erste Ulmer Omnibuslinie vom Münsterplatz zum Vorort Wiblingen wurde auf ein Saurer Lkw-Fahrgestell der erste Kässbohrer-Omnibus gebaut. Bei dem Exponat handelt es sich um eine fahrbereite Replica des verschollenen Originals. Das Fahrzeug besitzt einen Vier-Zylinder Saurer Benzinmotor mit etwa 29 kW (40 PS). Der Holzaufbau hat 18 Sitzplätze und etwa zehn Stehplätze.

Omnibus auf Opel Blitz Fahrgestell mit Kässbohrer-Anhänger, Bj.1956

Der kompakte Omnibus von 1956 mit dem zeittypischen Namen „Der Wemdinger“ wurde auf dem Fahrgestell des damals bei Busunternehmern sehr beliebten Opel Blitz gefertigt. Mit dem Setra S 6 wurden kompakte Omnibusse ab Mitte der 1950er Jahre auch in selbsttragender Bauweise produziert. Das Exponat besitzt einen Sechs-Zylinder Benzinmotor mit 46 kW (62 PS) und erweitert den eingeschränkten Kofferraum mit einem Kässbohrer Gepäckanhänger.

Die Retro Classics 2011 ist eine internationale Fachmesse für Oldtimer, Ersatzteile und Restaurierung und findet vom 11. bis 13. März (Preview am 10. März) auf dem Stuttgarter Messegelände mit über 1 000 Ausstellern statt. Öffnungszeiten sind am Freitag von 10 bis 19 Uhr und am Samstag/Sonntag von 9 bis 18 Uhr. Der Eintritt kostet für Erwachsene 16 €, ermäßigt 12 €.