Setra Grand Prix 2011

Setra Grand Prix 2011

15.04.2011

118 Busfahrer aus 30 Nationen folgten der Einladung zum Grand Prix und stellten ihr Können unter Beweis: Gesucht wurden die besten Busfahrer.

Aus Anlass des 60-jährigen Jubiläums erwarteten die Teilnehmer in diesem Jahr einige überraschende Neuerungen. So startete der Wettbewerb diesmal am Vortag direkt mit einer Nachtübung. Ebenso neu und unkonventionell war die Suche nach dem „Coolsten Fahrer“. Der Einstimmungsabend stand unter dem Motto 50er Jahre und versetzte die Gäste in die Stimmung der damaligen Zeit, zu der der erste Setra das Licht der Welt erblickte.

Erstmals konnten die Journalisten auch an einem verkürzten Wettbewerb und an einem Helikopterflug teilnehmen und sich somit das Geschehen auf dem Nürburgring aus neuen Perspektive anschauen. Aber auch auf Bewährtes freuten sich die Fahrer – wie das „Geschicklichkeitsfahren“ bei dem ein kniffliger Parcours absolviert werden musste.. Beim „Wirtschaftlichen Fahren“ auf der Grand-Prix-Strecke war der gefühlvolle Umgang mit dem Gaspedal gefragt - wobei im Gegensatz zur Formel 1 so wenig Sprit wie möglich verbraucht werden sollte bei gleichzeitig zügigem Fahren.

Auch die Nachtübungen forderten den Teilnehmern einiges ab. Wer war der Souveränste beim Rückwärtseinparken in eine der dunklen Boxen, möglichst nah an die Begrenzungsschranke, ohne diese umzuwerfen? Und wer war der Schnellste beim „Sicheren Fahren“ am Fahrsicherheitszentrum, bei dem ein vorgegebener Parcours mit Hindernissen und eine Gleitbelagkurve zu bewältigen war?

Wie immer beim Setra Grand Prix ging es auch dieses Jahr nicht nur um den Wettbewerb, sondern auch darum, zu lachen, zu fachsimpeln und zu feiern. Den krönenden Abschluss bildete die Siegerehrung in festlicher Atmosphäre mit neuen Preiskategorien. Die einzelnen Sieger sehen Sie in unserer Siegertabelle. Ein weiterer Grund zur Freude war die Auszeichnung „Bester Bus“, die von der Fachzeitschrift Busfahrer an Setra verliehen wurde.

Es waren zwei tolle Tage, in denen wir das Zusammensein mit der Setra Familie genießen konnten. Für alle, die nicht live dabei sein konnten, haben wir die emotionalsten und packendsten Momente in einer Bildergalerie und einem Film zusammengefasst.

Zum großen Finale kamen die über 300 Teilnehmer noch einmal zusammen und formten neben einem „Setra“-Schriftzug bestehend aus 25 Setra Bussen die Setra Jubiläumszahl „60“. Schauen Sie sich die Entstehung dazu auf Youtube an.